Bildungsberatung

Bildungsberatung zählt zu den zentralen Aufgaben des HESSENCAMPUS Odenwaldkreis. In einer Zeit sich ständig verändernder Anforderungen, Herausforderungen und Chancen in der Arbeits- und Berufswelt bildet sie den Schlüssel zum lebensbegleitenden Lernen. Voraussetzung für die individuell richtige Auswahl an Bildungs-, Weiterbildungsangeboten und -zielen sind transparente und wohnortnahe Informations- und Beratungsangebote. Mit dem Angebot werden die Menschen - unabhängig ihres Alters, Geschlechts oder ihrer Herkunft und Bildungsvoraussetzungen - dabei unterstützt, sich in Fragen zu Bildung, Beruf und Beschäftigung zu orientieren.

Bildungsberatung für junge Menschen

Sie umfasst folgende Beratungsfelder:

  • Allgemeine Bildungsberatung
  • Schullaufbahn- und Lernberatung, Beratung zum Übergang Schule-Beruf sowie Kompetenzfeststellungsverfahren für Schülerinnen und Schüler, Auszubildende und Studierende
  • Beratung von Eltern zur Ausbildung ihrer Kinder.

Zuschüsse zur beruflichen Weiterbildung

Die Bildungsprämie unterstützt Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sowie Selbständige mit einer anteiligen Kostenübernahme von bis zu 50 % der Veranstaltungsgebühr (max. 500 €) für berufliche Weiterbildungen, um die individuellen Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern.

Wichtige Hinweise:

  • Jedem Antrag geht eine persönliche Beratung voraus, zu der Nachweise mitzubringen sind.
  • Die Weiterbildung darf vor dem Beratungstermin weder bezahlt noch in Rechnung gestellt sein und auch noch nicht begonnen haben.
  • Die Kursgebühren (Rechnungsbetrag brutto) dürfen seit 01.07.2014 höchstens 1.000 € betragen.
  • Gefördert werden nur Weiterbildungen, die von zertifizierten Bildungsanbietern durchgeführt werden.
  • Ein Prämiengutschein kann in jedem zweiten Kalenderjahr beantragt werden; gültig ist ein Gutschein sechs Monate.
  • Zusätzlich kann ein Spargutschein auf der Grundlage des Vermögensbildungsgesetzes beantragt werden.

Gefördert werden:

  • Personen mit geringem Einkommen (zu versteuerndes Jahreseinkommen: höchstens 20.000 €; bei gemeinsam Veranlagten: 40.000 €).
  • Gefördert werden nur Personen, die eine Mindestbeschäftigung von 15 Stunden pro Woche nachweisen können.
  • Gefördert werden nur Personen, die bei Antragstellung mindestens 25 Jahre alt sind.

Detaillierte Informationen erhalten Sie im Internet unter: www.bildungspraemie.info

Ihre Ansprechpartner/-innen

Beratungstermine bitte grundsätzlich zuvor per Mail oder Telefon vereinbaren!

Bildungsberatung an der Volkshochschule Odenwaldkreis im Landratsamt Erbach 

Patrizia Stöhr
Michelstädter Straße 12
64711 Erbach
Termine nach Vereinbarung

Details

Frau Körber

Bildungsberatung am Beruflichen Schulzentrum

Ursula Körber
Erbacher Straße 50
64720 Michelstadt
Di und Fr: 12:45 bis 13:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Details

Frau Heldmann

Bildungsberatung an der Theodor-Litt-Schule

Eva Heldmann
Landrat-Neff-Straße 9
64720 Michelstadt
Termine nach Vereinbarung

Details